Neuseeländische Gerichte für das Ankunftswochenende

Wir sind wieder da! Seit Samstag, schockgefroren wieder in Köln angekommen, haben wir das WE genutzt um uns zu aklimatisieren. Wenigstens passen die Temperaturen wieder zu Weihnachten. Apropos, der Weihnachtsmarkt am Alter Markt hier in Köln hat mal ein wenig mehr zu bieten als nur Fressbuden, da gibt es vor allem viel Handwerk zu sehen. Sehr empfehlenswert!

In Neuseeland konnte ich es mir nicht nehmen lassen, ein Buch zu kaufen mit dem Titel “NZ Rugby Kitchen”. Ein Kochbuch mit wirklich sehr schönen Bildern und tollen Rezepten. Einige davon werden sich hier wohl nicht realisieren lassen, bedingt durch die fehlenden Zutaten. Andere hingegen werden wir auf jeden Fall öfters kochen. So haben wir am Abend der Ankunft ein Roasted Pumpkin and Feta Risotto gemacht, was gar nicht mal so aufwendig war, dafür aber umso köstlicher geschmeckt hat.

Gestern haben wir dann den Pumpkin, Kumara and Pinenut Quiche gemacht (Süßkartoffel, Kürbis und Pinienkerne). Als Teig haben wir einfach Flammkuchenteig genommen, da wir auf die Schnelle (und mit Jetlag) nichts anderes gefunden hatten. Nach einer doch etwas längeren Vorbereitsungs- und Backzeit wurden wir von einem wunderbar duftendem Pie empfangen, der so fantastisch geschmeckt hat, dass wir ihn an dem Abend auch noch fast ganz aufgegessen hätten. Das Buch hat sich bereits jetzt schon ausgezahlt!

Leave a Reply

Your email address will not be published.