Blog

Unsere Fernwanderung (Teil 2)

Nachdem wir im ersten Teil u. a. von der Sonne gegrillt wurden, schwimmen waren und Karate-Breakdance-Moves vollführt haben, geht es in diesem Teil weiter.

 

Tag 9 – Von Behringen nach Reinsehlen
Gewanderte Km: 13,8 Km
Erkenntnis des Tages: Entspannung tut gut

Mittagsmahlzeit

Die letzten zwei Tage erheblich abzukürzen hat unseren Körpern erheblich gut getan. Wir kommen sehr gut voran, die Füße und die Hüften schmerzen nicht mehr so sehr bzw. nicht mehr so schnell. Die ersten zwei Drittel des Weges treffen wir außer zwei freundlichen Mountainbikern keine Menschenseele. Kurz vorm Ziel, dem Camp Reinsehlen, wo wir vor zwei Jahren bereits waren, machen wir noch unsere Mittagspause mitten auf dem Weg.

 

[ . . . . . . . . . . ]

Unsere Fernwanderung (Teil 1)

Der diesjährige Urlaub war eigentlich ein Kompromiss. Aber ein fantastischer. Nachdem wir diverse andere Urlaubsziele fast fertig geplant hatten wurden unsere Pläne jedes Mal aufs Neue durchkreuzt. Und als dann schließlich kurz vorm Urlaub auch noch mein Auto geklaut und für einen Einbruch benutzt wurde hieß es für dieses Jahr: günstiger Urlaub in Deutschland – wandern und zelten.

Unsere Rucksäcke

Der Heidschnuckenweg wurde 2014 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt und es ist vorgesehen, ihn in zwei Wochen zu erwandern. Wir hatten drei Wochen Zeit. Also haben wir nach einiger Herumplanerei beschlossen, von Celle bis an den Rand von Hamburg zu wandern, dort einige Tage bei Freunden zu verbringen, aus Hamburg rauszufahren und die letzten Tage nach Lübeck zu wandern. Wir sind zwar nicht unbedingt Wanderprofis oder wahnsinnig sportlich, das Abenteuer hat aber trotzdem gereizt.

 

[ . . . . . . . . . . ]

Nerdmusik und MoCap-Spaß

Nerdmusik in Reinkultur gibt es in einem Video zu bestaunen, wo ein musikalischer Floppy-Liebhaber 64 Diskettenlaufwerke, 8 Festplatten und 2 Scanner zusammengeschlossen hat um damit bekannte Lieder neu zu interpretieren: The Floppotron. Auch für Nirvana Fans gibt es etwas: Smells Like Nerd Spirit. Auf seinem Blog erklärt er die Funktionsweise seiner Musikmaschine.

Ein weiteres faszinierendes Video demonstriert die heuten Möglichkeiten der modernen Motion Capturing Technik. Absolut flüssige und organische Bewegungen gepart mit tollen Effekten ergeben dieses Video.

Mal wieder ein Frontmount

Lange nicht mehr gebaut, aber auch nicht verlernt. Ist ja eigentlich fast wie Fahradfahren, erst recht wenn man eine Zeit lang fast täglich an solchen Dingern getüftelt hat. Am Wochenende durfte ich also ein Frontmount bauen, möglichst klein und dabei natürlich stabil. Die Aufnahmen werden anschließend als Plates benutzt (also Fahraufnahmen im Hintergrund) für eine Werbung eines großen deutschen Automobilherstellers aus Süddeutschland. Dass das für die Aufnahmen verwendete Auto ein Japaner war tat nix zur Sache, da die Kamerahöhe der entscheinde Faktor war. So sind wir durch das schöne bergische Land und auch durch Köln gefahren und hatten dabei noch richtig Glück mit dem Wetter, denn der ursprünglich geplante Dreh am Montag wäre ins Wasser gefallen.

Dreh mit der GameStar und dem Godfather of Spacegames

Im Rahmen eines Drehs für einen Dokumentarfilm, den ich mit Patrick Jäschke produziere und (u. a. mit Unterstützung von av22) umsetze, haben wir uns auf der diesjährigen Gamescom mit Michael Graf (stellv. Chefredakteur der GameStar) zusammengetan und ein Interview mit Chris Roberts aufgezeichnet. Dieser ist Gamern als einer der wichtigsten und einflussreichsten Spieleentwickler für Weltraumspiele bekannt. Im Interview erzählt er über den Stand der Dinge bei seinem neuesten Projekt Star Citizen, welches mit seinen aktuell knapp 124 Millionen Dollar das erfolgreichste Crowdfunding Projekt aller Zeiten ist. Das Interview kann man sich auf der Webseite von GameStar ansehen: Klick

Die für die Doku relevanten Teile sind nicht zu sehen, aber ich kann bereits jetzt sagen: sie geben einen schönen Einblick in die große Welt der Weltraumspiele. Übrigens dreht das Entwicklungsstudio eigene Reportagen um die Crowdfunding-Unterstützer auf dem Laufenden zu halten und in dem Beitrag über die Gamescom sind auch wir für ein paar Sekunden bei der Arbeit zu sehen: Klick